Traditionsgemäß halten die Narren am ersten Sonntag nach Neujahr wieder Einzug in die Staatskanzlei.

Der Minister für Finanzen und Europa, Stephan Toscani, wird die rund 400 Närrinnen und Narren in Vertretung von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer am kommenden Sonntag (7.1.18) in den Räumen der Staatskanzlei begrüßen. Der traditionelle Empfang für den Verband Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) beginnt um 11.11 Uhr. Der VSK, dem 169 saarländische und 5 französische Vereine mit rund 32.500 Aktiven angehören, ist einer der größten musisch-kulturellen Landesverbände des Saarlandes. In diesem Jahr nehmen Vertreterinnen und Vertreter von 144 Vereinen am traditionellen Narrenempfang in der Staatskanzlei teil.

Pünktlich um 11.11 Uhr steht das “Lauterer Artillerie Korps” vor der Staatskanzlei Spalier und begrüßt Minister Stephan Toscani mit 11 Böllerschüssen. Nach dem karnevalistischen Begrüßungssalut folgt der Einlass der Närrinnen und Narren in die Festhalle der Staatskanzlei. Nach der Begrüßungsansprache von Minister Stephan Toscani und der Erwiderung durch den Präsidenten des VSK, Hans-Werner Strauß, werden dem Minister für Finanzen und Europa die karnevalistischen Orden der einzelnen Vereine überreicht. Für die richtige musikalische Stimmung sorgt das “Sunshine Duo”.

Der traditionelle Narrenempfang feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. 1969 hat der damalige Ministerpräsident Franz-Josef Röder diesen Empfang für den Verband Saarländischer Karnevalsvereine ins Leben gerufen. Wegen seiner wachsenden Beliebtheit und großen Erfolgs wurde der Narrenempfang auch von den nachfolgenden Ministerpräsidenten traditionell weitergeführt.

Zu Fotos des letzjährigen Narrenempfangs

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here