Mit über 7.500 Besucherinnen und Besuchern an annähernd 40 Denkmalstandorten im Saarland hatte der Tag des offenen Denkmals am vergangenen Sonntag eine überaus gute Resonanz.

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals stand in diesem Jahr mit dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ ganz im Zeichen des Europäischen Kulturerbejahres 2018.

Kultusminister Ulrich Commerçon freute sich über das große Interesse im Saarland: „Jedes einzelne Denkmal – egal aus welcher Epoche, egal aus welchem Lebensbereich – ist unabhängig von seinem Bekanntheitsgrad, wichtiger Bestandteil unseres kulturellen Gedächtnisses. Denkmäler machen Geschichte greif- und erlebbar und dienen als Mittler zwischen den Generationen und Kulturen.“

Im Saarland wurden unter der Koordination des Landesdenkmalamts in enger Zusammenarbeit mit den Kreisen, Kommunen sowie privaten Initiativen und Vereinen, Veranstaltungen an zahlreichen Denkmälern angeboten, die dieses Motto in vielfältiger Weise veranschaulichen. Dabei standen vor allem deutsch-französische Verbindungslinien im Fokus, aber auch verschiedene Wallfahrtsorte. Darüber hinaus gab es Denkmäler, die aufgrund ihres Zwecks „verbinden“, wie zum Beispiel Brücken. Als Publikumsmagnete erwiesen sich die Sendehalle Europa 1 in Überherrn-Berus, das Gut Königsbruch in Bruchhof-Sanddorf und das Pingusson-Gebäude in Saarbrücken.

Ulrich Commerçon: „Dem großen Erfolg vom Tag des offenen Denkmals schließen wir am 29. September die Ausstellung, Resonanzen. Architektur im Aufbruch zu Europa 1945 – 1965‘ im Pingusson-Gebäude an. Dann können Besucherinnen und Besucher erneut unser architektonisches Kulturerbe im Grenzraum zwischen Saar und Mosel erleben.“

Auch das Weltkulturerbe Völklinger Hütte, der Ausweichsitz der Landesregierung in Wadern sowie das Südwestdeutsche Bauernhaus in Eppelborn-Habach zogen viele Gäste an.

Bundesweit, so die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, waren rund 3,5 Millionen Besucher und Besucherinnen beim Tag des offenen Denkmals zu verzeichnen. Geöffnet waren rund 8.000 historische Bauten, Parks und archäologische Stätten.