Anke Rehlinger - Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes - Foto: (c) Saarland.de
Anke Rehlinger – Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes – Foto: (c) Saarland.de

„Endlich sehen wir eine Perspektive für die Neue Halberg Guss. Ich bin sehr erleichtert. Das ist eine gute Nachricht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es ist gut, dass die Kaufverträge eine 2-Standort-Lösung in Saarbrücken und Leipzig vorsehen. Es ist ein Beweis dafür, dass sich unser gemeinsamer Kampf und unsere intensive Begleitung des Verkaufsprozesses gelohnt hat.

 

Jetzt geht es darum, erstmal wieder Ruhe in die ganze Sache zu bringen, damit auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wieder Zuversicht und Normalität einkehren kann. Die nächsten Wochen werden wir dann über die Details des Kaufes reden, sodass wir schnellstmöglich zum Closing kommen. Wir sind zuversichtlich, dass die Erfüllung der Bedingungen zum endgültigen Vollzug des Kaufes in den nächsten Wochen abgearbeitet werden.

 

Wir haben mit dem neuen Besitzer One Square Advisors einen erfahrenen Geschäftspartner, von dem wir glauben, dass es zu vernünftigen und sachlichen Lösungen kommen wird. Das Ziel muss es sein, in neue Produkte, Märkte und Anlagen zu investieren, um die Zukunftsfähigkeit der Standorte und vor allem die Arbeitsplätze zu sichern.“