„Der geplante Ausstieg aus der Kohleverstromung hat für das historisch gewachsene Bergbau- und Energieland Saarland große Auswirkungen. Mit der Einbindung des Saarlandes in die Kohlekommission und die Aufnahme von Projektvorschlägen der Landesregierung in den Abschlussbericht der Kommission hat der Bund diese Betroffenheit des Saarlandes grundsätzlich anerkannt. Seit Wochen und auch aktuell stehen wir in intensiven Gesprächen mit dem Bundeskanzleramt und dem Bundeswirtschaftsministerium, um über mögliche Hilfen für das Saarland konkret zu beraten. Die heutige Aktion der saarländischen Bürgermeister, die Aufmerksamkeit des Bundes auf die saarländische Betroffenheit von den Kohleausstiegspläne zu richten, flankiert diese Bemühungen der Landesregierung zusätzlich. Von daher wünsche ich im Interesse unseres Landes viel Erfolg!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here