Auch in diesem Jahr war der Familientag der anlässlich der Saarlouiser Woche stattfindet, wieder sehr gut besucht.

Die verschiedensten Hilfsorganisationen der Stadt Saarlouis, sowie Überregional tätige, präsentierten sich mit Ihren verschiedenen Wagen.
Besonders hervorzuheben ist die Aktion des Arbeiter-Samariter Bund, der “Wünsche Wagen”. Die aus Spenden finanzierte Aktion ermöglicht es sterbenskranken Menschen ihren letzten Wunsch zu erfüllen. Den “Wünsche Wagen”, den es seit 2016 in fast jedem Bundesland gibt, gibt es im Saarland seit Februar diesen Jahres.

Auch unsere Freunde und Helfer der Polizei waren vertreten. Unter anderem mit einigen Fahrzeugen der LPP-OpE (Landespolizeipräsidium Operative Einheiten), wo sich jüngere und ältere Besucher u.a. die Schutzausrüstung und die Fahrzeuge erklären lassen konnten. Auch der Informationsstand der saarländischen Polizei, bei dem Nachwuchskräfte angeworben wurden bzw. werden sollten, war vor Ort.

Doch nicht nur unsere Gesetzeshüter, sondern auch die Katastrophenschutzorganisation THW mit ihren Einsatzwagen stellten sich zur Schau. Auch die Feuerbändiger der Freiwilligen Feuerwehr waren mit Einsatzwagen und einer Kinderattraktion, in der die Kinder mit dem Löschschlauch „brennende“ Häuser löschen konnten, vor Ort.

Das DRK war ebenso mit Krankenwagen anwesend und präsentierten ihre Ausstattung. Auch die AWO war ebenfalls mit ihrem Stand vertreten.

Beim Familientag geht es hauptsächlich um die Kleinsten unter uns. Diese wurden mit reichlich Vorstellungen der Spieleshow 1,2 oder 3, sowie der Sesamstraße welche mit den Figuren Ernie und Bert, dem Krümelmonster und einigen anderen vertreten waren, auf Trapp gehalten. Für die hervorragende musikalische Unterhaltung sorgte das Blasorchester der Polizei des Saarlandes, unter der Leitung von Peter Kestner.

Peter Demmer OD der Stadt Saarlouis (SPD) und Bürgermeisterin Marion Jost (CDU) ließen es sich nicht nehmen und besuchten den Familienaktionstag.


Zu ausgesuchten Fotos

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here