Informative Auftaktveranstaltung am 12. September

Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, die Beigeordnete Christine Becker und der Direktor des Sozialpädagogischen Netzwerks (SPN) der AWO, Peter Barrois, laden Mitte September zum ersten Termin des Reparatur-Treffs Erbach ein.

Beim Reparatur-Treff können Klein- und Kleinstartikel wie beispielsweise elektronische Kleingeräte, Textilien oder Stofftiere mitgebracht werden, an denen unter Mithilfe von Freiwilligen Reparaturversuche unternommen werden. Dabei soll unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ nicht nur der Geldbeutel, sondern auch die Umwelt geschont werden.

Interessierte Bastler/-innen, Senioren/-innen, ehemalige und aktive Elektriker/-innen, Handwerker/-innen und Näher/-innen sowie weitere engagierte Freiwillige sind eingeladen, sich bei dem Eröffnungstermin am Mittwoch, 12. September 2018, ab 15 Uhr in der Cafeteria der AWO-Ausbildungswerkstätten in der Lappentascher Straße 100 in Erbach (hinter der Musikschule) über das Projekt zu informieren. Dabei werden die Ansprechpartnerin vorgestellt und weitere Details erläutert.

Am darauf folgenden Tag, am Donnerstag, 13. September 2018, um 15 Uhr wird dann der erste aktive Termin des Reparatur-Treffs durchgeführt. Dieser soll anschließend einmal monatlich stattfinden.

Die Kreisstadt Homburg und das AWO SPN freuen sich über jede Form der Unterstützung dieses Projekts, sei es in Form von aktiver Mitarbeit bei der Reparatur und der Organisation des Treffs oder von Spenden wie Kuchen oder auch Werkzeug.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here