Neuer Spielplatz im Rodener Volkspark eingeweiht

 

Foto: (c) Petra Molitor
Foto: (c) Petra Molitor

Rege genutzt wird er schon länger, jetzt wurde er auch offiziell von der Stadtverwaltung übergeben: Der neue Spielplatz im Rodener Volkspark. Die naturnahe Gestaltung mit einer Fläche von rund 2.700 m² lädt zum Spielen und Toben ein. Von den 117.000 Euro Gesamtkosten wurden alleine 73.000 Euro in die Spielgeräteausstattung investiert. Und Roden bleibt kein Einzelfall: OB Peter Demmer gab bekannt, dass weitere finanzielle und personelle Mittel für Spielplätze im Stadtgebiet bereitgestellt wurden.

Foto: (c) Petra Molitor
Foto: (c) Petra Molitor

Neben den Hauptpersonen – Kindern und ihren Aufsichtspersonen – konnte der Bau-Beigeordnete Günter Melchior Anfang September zahlreiche Vertreter der beteiligten städtischen Ämter, des Neuen Betriebshofes Saarlouis und der Politik zur Übergabe begrüßen. „Die Planungen für dieses Projekt, das als Ersatz für die Spielplätze in der Mathias-, und Lorisstraße angedacht ist, begannen 2015. Federführend waren hier das Amt für ökologische Stadtentwicklung, der NBS und die städtische Kinderbeauftragte“, erläuterte er. Neben den vom NBS selbst aus Robinienholz gefertigten Spielgeräten und der massiven Einhausung, die u. a. Schutz vor Wildschweinen bieten soll, steht in Roden nun ein 850 m² großer Bolzplatz mit einem schattigen Holzpavillon im Zentrum zur Verfügung. Weitere Ausstattungselemente, wie beispielsweise Sonnensegel, folgen. Eine Blühwiese und vier Hundetoiletten wurden bereits im näheren Umfeld angelegt, ebenfalls wurden Pfosten gegen das Befahren mit PKWs installiert. Je nach Nachfrage und Bedarf sind weitere Ergänzungen auf dem weitläufigen Gelände möglich.

Oberbürgermeister Peter Demmer dankte allen, die an der Umsetzung des Projektes mitgearbeitet haben, dabei auch ausdrücklich dem Stadtrat, der nicht nur Haushaltsmittel für diese Maßnahme bereitgestellt hat, sondern auch zukünftig massiv in Kinder in Saarlouis investieren wird. „Finanzielle Mittel zur Realisierung bzw. Sanierung von Spielplätzen sind erneut im Haushalt berücksichtigt. Auch personell werden wir aufstocken“, berichtete Demmer Beim NBS wurde zwischenzeitlich bereits eine zusätzliche Mitarbeiterin eingestellt, die sich künftig fast ausschließlich um die Spielplätze in der Innenstadt und den Stadtteilen kümmert. pm

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here