Hilden, Deutschland, Germantown, Maryland, USA und Saluggia, Italien (ots)

- QIAGENs Kunden erhalten Zugang zur vollständig automatisieren    Workflow-Lösung  - DiaSorin erweitert umfangreiches Testmenü für die    LIAISON-Plattform um neue Inhalte; bereits 7.000 Systeme   installiert  - QIAGEN erreicht Meilenstein von 40 Millionen durchgeführten    QuantiFERON-TB Tests seit der Markteinführung

QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Börse Frankfurt: QIA) und DiaSorin (FTSE Italia Mid Cap: DIA) gaben heute den Abschluss einer zukunftsweisenden Partnerschaft bekannt. Ziel ist die Bereitstellung von QIAGENs diagnostischem QuantiFERON-TB Test für DiaSorins vollautomatische Analyseplattform LIAISON.

Kunden beider Unternehmen wird hierdurch die Verarbeitung von QIAGENs QuantiFERON-TB Gold Plus (QFT-Plus) Tests auf der LIAISON-Gerätefamilie ermöglicht. QFT-Plus markiert die vierte Generation des QuantiFERON-TB Tests, der als moderner Goldstandard für den Nachweis latenter Infektionen mit Tuberkulose (TB) gilt. Labors, die QFT-Plus zum Nachweis latenter TB-Infektionen bei Risikopatienten nutzen, erhalten den Zugang zu einem vollständig automatisierten, flexiblen Workflow auf Basis der LIAISON-Gerätefamilie, zusätzlich zu bereits bestehenden Lösungen. Weltweit sind bereits über 7.000 LIAISON-Systeme installiert, vornehmlich in Krankenhauslabors.

QFT-Plus ist der erste Test aus QIAGENs QuantiFERON-Portfolio, der für die Verwendung auf der LIAISON-Plattform adaptiert werden soll. Zukünftig könnte das LIAISON-Menü um weitere Tests auf Basis der QuantiFERON-Technologie erweitert werden. Die QuantiFERON-Technologie bietet eine einzigartige und effiziente Möglichkeit zum Nachweis asymptomatischer Infektionen und anderer Risiken, die nicht mit Standard-Diagnosetechnologien erkannt werden können.

QuantiFERON-Tests wie QFT-Plus basieren auf zwei Komponenten: (1) QuantiFERON-Blutentnahmeröhrchen mit Schlüsselkomponenten des Tests, die bereits während der Entnahme und Transport der Proben aktiv werden; und (2) das QuantiFERON-Nachweisverfahren zur Messung der Expression von Interferon-gamma, das bisher im Labor mithilfe von Standardausrüstung durchgeführt wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here