Foto: (c) Gemeinde Perl
Foto: (c) Gemeinde Perl

Bei der aktuellen Re-Zertifizierung als Premiumwanderweg zeigte sich das Deutsche Wanderinstitut vom Panoramaweg Perl begeistert. Dank einiger Routenänderungen und Optimierungen konnte der schöne Wanderweg mit seinen außergewöhnlichen Fernsichten 5 Erlebnispunkte zulegen.

Der Panoramaweg Perl ist eine von 111 Traumschleifen am Saar-Hunsrück-Steig und bereits seit einigen Jahren als Premiumwanderweg zertifiziert. Der ca. 9km lange Rundweg wird von Wandergästen immer wieder als eine der schönsten Touren in der gesamten Region bezeichnet.

In der Vergangenheit wurde der Panoramaweg Perl mit 79 Punkten durch das Deutsche Wanderinstitut bewertet. Zertifizierte Premiumwanderwege müssen sich alle 3 Jahre einer Re-Zertifizierung unterziehen. Das Deutsche Wanderinstitut möchte mit dieser Pflichtaufgabe die Qualität der Wege dauerhaft sichern und einen objektiven Auswahlmaßstab für Wandergäste schaffen. Das Traumschleifenkonzept rückt ebenfalls die Erlebnisqualität der Wege in den Fokus. Entsprechend wurde in der Vorbereitung der Re-Zertifizierung die 80 Punkte Marke als internes Ziel definiert.

Bei der Qualitäts-Bewertung spielen viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Beschilderung, Möblierung, Vernetzung mit anderen Wanderwegen aber auch Aussichten und der Erlebnisfaktor fließen in die Punktvergabe mit ein. Mit entsprechenden Maßnahmen im Bereich der Wegeführung und bei der Möblierung konnte der Panoramaweg deutlich aufgewertet werden.

Das offizielle Ergebnis der Zertifizierung lautet:

„Der Panoramaweg Perl erfüllt weiterhin die Kriterien zum Erhalt des Deutschen Wandersiegels. Die Erlebnispunktzahl hat sich nach aktueller Bewertung um 5 Zähler auf 84 Erlebnispunkte erhöht. Die Aufwertung resultiert vorwiegend aus den Routenänderungen und der damit verbundenen Erhöhung der Erlebnisqualität.“
Wer ihn noch nicht kennt, sollte den Panoramaweg unbedingt bei einer Spätsommer-Wanderung erkunden. Die Traumschleife führt unmittelbar durch das deutsch-französische Naturschutzgebiet Hammelsberg mit seinen seltenen Orchideen und artenreichen Wäldern. Der spannende Pfad schlängelt sich an den sonnenverwöhnten Weinhängen entlang und bietet herrliche Panorama-Blicke auf das schöne Moseltal im Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Überdachte Rastplätze und Sitzbänke bieten reichlich Gelegenheit für kleine Pausen und ein schönes Picknick. Verbinden lässt sich eine Tour auf dem Panoramaweg übrigens hervorragend mit einem Besuch beim Äppelfeschd am 14./15. Oktober oder bei den Perler Wein- und Kellertagen am letzten Wochenende im Oktober.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here