Unter diesem Motto „Saarlouis, meine gute und treue Stadt“ fand am 05.05.2018 die erste barocke Stadtführung im schönen Saarlouis statt.

Die *BAROCCO-ROYAL-COMPANNIE-SAARLOUIS* unter der Leitung von Norbert Güthler-Tyarkszu Zissenhausen hat Altes und Neues aus der Saarlouiser Stadtgeschichte zum Besten gegeben. Das barocke Leben des 17. Jahrhunderts war ebenfalls ein Schwerpunkt.
Die Stadtführung begann im Saarlouiser Rathaus, zu Anfang ging es in den Gobelinsaal. Die wertvollen Wandteppiche stammen aus der königlichen Manufaktur in Aubusson. Sie wurden auf Anordnung von Ludwig XIV. 1687 zur Ausschmückung des damals in Saarlouis eingerichteten Präsidialgerichtes angeschafft. Die Portraits im Saal sind von Vauban und Choisy, allerdings sind es Kopien von Gemälden aus dem 17./18. Jahrhundert. Der Gobelinsaal kann während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.
Norbert Güthler-Tyarks zu Zissenhausen, in der Rolle des Sonnenkönig Ludwig des XIV führte uns äußerst amüsant mit sehr viel Witz durch die Stadt.
Weitere Stationen waren die Ludwigkirche, die etwas sehr Spezielles in sich trägt. Das Herz des Thomas de Choisy, den Namen spricht man wie folgt aus: Thomas de Schwa-sie. Der auch der erste Chef der Stadt Saarlouis war. Nun ging es weiter zu den Kasematten, dass Deutsche Tor, die Schleusen-Brücke sowie zur Bastion. Zum Abschluss liefen wir zur Vauban Insel, welche zur Festung Saarlouis gehört, aber erst später erbaut wurde. Sie trägt den Namen des Erbauers der Stadt Saarlouis – Sébastien Le Prestre de „Vauban“ und befindet sich inmitten der ursprünglichen Saar.
Am 14.07.2018 können sie die nächste barocke Stadtführung erleben.     


 Zur Fotogalerie

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here