Zur Ausstellung „Da bin ich“ – Geschichten für Kinder mit Meisterwerken der Kinderbuchillustration von Wilhelm Busch, F.K. Waechter, Volker Kriegel, Philip Waechter u.a., fand zuletzt das traditionelle „Ludwigs Kunst-Café“ in der Ludwig Galerie Saarlouis statt. Als musikalische Gäste traten Jan Kunold (Gesang) und Wolfram Schiffler (Piano) auf. Im Rahmen einer öffentlichen Führung erfuhren die Besucher mehr über die mehr als 120 Werke der sechs ausgestellten Kinderbuch-Illustratoren. Zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen luden das Lokale Bündnis für Familie Saarlouis und die Ludwig Galerie Saarlouis ein.

Alle Kinder lieben Mozart. Mit diesen Worten eröffnete Sänger Jan Kunold den musikalischen Hauptteil des “Ludwigs Kunst-Café” in den Räumlichkeiten der Saarlouiser Ludwig Galerie. Inmitten der Ausstellung „Da bin ich“, in der bis zum 9. September über 120 Werke von sechs Kinderbuch-Illustratoren ausgestellt werden, erklangen an diesem Nachmittag klassische Melodien. Ausdrucksstark, Authentisch und mit starkem Stimmumfang entführte Jan Kunold die Zuhörer unter anderem in die Welt von Mozart, Brahms, Schubert und Schumann. Stücke wie “Eine kleine Nachtmusik” und viele andere Schlaf- und Wiegenlieder von Mozart faszinieren seit jeher Groß und Klein. Diese weltbekannten Stücke erinnern den Zuhörer an Kindheit, Kindertage und das Kindliche in jedem. Auf dem Piano wurde Jan Kunold begleitet durch den erfahrenen Kirchenmusiker Wolfram Schiffler.

In der öffentlichen Führung ging Museumsleiterin Dr. Claudia Wiotte-Franz näher auf die Werke der sechs Kinderbuch-Illustratoren ein. Das Hauptaugenmerk richtete sie zunächst auf den Begriff der “Illustration”. In der Buchillustration kann es vorkommen, dass ein Text vorhanden ist, welcher durch einen weiteren Künstler bebildert wird. Eine weitere Form ist die, dass der Künstler ein Bild zeichnet und selbst einen Text dazu verfasst. Seltener kommt die letzte Variante vor, dass eine Bildgeschichte besteht und durch einen weiteren Künstler der Text beigesteuert wird. In der Welt der Musik sind ähnliche Parallelen zu finden in der Szenen, Träume und Geschichten aufgegriffen und musikalisch dargestellt, erleuchtet, erklärt, veranschaulicht und Sachverhalte verständlich gemacht werden. Hier muss der Liedmacher nicht gleich Sänger sein.

Als Mitglied der Fairen Stadt Saarlouis, bot das Team von La Tienda im Ehrenamt fair gehandelte Produkte sowie Kaffee und Getränke an. Der Kuchen wurde von der Firma Globus gesponsert, die Mitglied im Lokalen Bündnis für Familie in Saarlouis ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here