Konzentriert bleiben und nachlegen

Nach der bisher besten Saisonleistung beim 2:0-Erfolg gegen die SV 07
Elversberg reist der 1. FC Saarbrücken am Samstag zum FC-Astoria Walldorf.
Anstoß im Dietmar-Hopp-Sportpark ist um 14 Uhr. Der FC-Astoria, der seit
Jahren sozusagen zum „Inventar“ der Regionalliga Südwest gehört, hat nach
einem personellen Umbruch bisher große Probleme in die Saison zu finden und
rangiert punktgleich mit Schlusslicht Hessen Dreieich auf dem vorletzten
Tabellenplatz. In der vergangenen Saison trennten sich beide Mannschaft in
Völklingen 2:2, im Rückspiel kam der FCS zu einem 5:2-Erfolg. „Wir dürfen nicht
den Fehler machen und auf die Tabelle schauen. Walldorf hat bisher Probleme
Tore zu erzielen, aber sie haben fast alle Spiele ausgeglichen gestalten können
und wenn überhaupt dann sehr knapp verloren“, sagte FCS-Trainer Dirk Lottner,
der dem Gegner attestiert, „wie in der Vergangenheit gut organisiert und
spielstark“ zu sein. Dennoch fordert der Coach von seinem Team drei weitere
Punkte. „Unser Anspruch muss es sein, dort zu gewinnen. Wir konnten am
vergangenen Wochenende ein Zeichen setzen. Jetzt gilt es konzentriert zu
bleiben. Wir wollen nachlegen.“

Verzichten muss Lottner dabei auf die Gesperrten Markus Mendler und Fanol
Perdedaj. Wer für Mendler auf den linken Flügel rücken wird, ließ der Trainer
noch offen: „Da haben wir mehrere Varianten.“ Sicher ist, dass Marco Holz seine
angestammte Position im zentralen Mittelfeld einnehmen wird. „Niemand sitzt
gerne draußen, aber wir haben viel Qualität im Kader und da ist es normal, dass
man sich auch einmal in den Dienst der Sache stellen muss“, erklärte Holz, der die vergangenen beiden Spiele aus taktischen Gründen auf der Bank Platz
nehmen musste. „Ich bin auf jeden Fall total heiß und will dem Trainer mit einer
guten Leistung die Entscheidung für die kommenden Spiele so schwer wie
möglich machen.“

Weiterhin fehlen werden die Langzeitverletzten Martin Dausch und Marlon
Krause. Sebastian Jacob, beim Spiel gegen die SVE erfolgreich, wird dagegen
erneut zum Kader gehören. „Er hat ab und an noch Probleme, lässt daher
manchmal ein paar Sachen im Training aus. Aber für das Spiel sollte es kein
Problem sein“, sagte Lottner.

Wlodarczak an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Timo Wlodarczak. Ihm assistieren an
den Linien Felix Berger und Daniel Heist.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab
13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom
Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App
auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer
kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fcsaarbruecken.
de/app abrufbar. Neuerdings kann man das FCS-Fanradio auch
über YouTube empfangen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here