Foro: (c) Andreas Lang für Kultur und Sport
Foro: (c) Andreas Lang für Kultur und Sport

FCS-Neuzugang trifft doppelt beim Heimdebüt gegen Pirmasens. Zum Ende einer turbulenten Woche hat der FC Saarbrücken gegen den harmlosen Aufsteiger FK Pirmasens mit 2:0 gewonnen. Neuzugang Fabian Eisele schnürte dazu zunächst mit dem Fuß, später mit dem Kopf seinen ersten Tore-Doppelpack in Blau-Schwarz.

Im Meisterorchester der Vorsaison hat es nach der

Foro: (c) Andreas Lang für Kultur und Sport
Foro: (c) Andreas Lang für Kultur und Sport

blamablen 1:2 Niederlage in Reutlingen gegen Aufsteiger Bahlingen ungewohnte Missklänge gegeben, in der Folge hat Trainer Dirk Lottner Startelf und Kader umgekrempelt. Mario Kehl-Gomez zurück in der ersten Elf, dafür Benamin Kessel auf die Bank. Ebenso, wie Markus Mendler, für den Tobias Jänicke ran durfte. Markus Obernosterer durfte nichtmals auf die Bank, für ihn lief mit dem nach Verletzung genesenen Marcel Carl neben Neuzugang Fabian Eisele ein zweiter gelernter Stürmer mit auf. Wechsel, die zwar keinen Galafußball, aber eine wieder solide Mannschaftsleistung brachten.

FCS: Daniel Batz, Alexandre Mendy, Mario Kehl-Gomez, Steven Zellner, Mario Müller, Maniel Zeitz, Marco Holz, Gillian Jurcher, Tobias Jänicke, Marcel Carl, Fabian Eisele. Auswechslungen: Markus Mendler für Carl, Sebastian Jakob für Eisele, Nino Miotke für Kehl-Gomez.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here