Die Auftaktniederlage ist aufgearbeitet, jetzt ist Wiedergutmachung angesagt: Der 1. FC Saarbrücken reist zum ersten Auswärtsspiel der Saison in der Regionalliga Südwest und trifft morgen um 18.30 Uhr im Möslestadion auf die U23 des SC Freiburg. Dort kassierte das Team von Trainer Dirk Lottner vor rund einem Jahr eine bittere 1:3-Niederlage, die dann aber einen Hallo-Wach-Effekt auslöste. „Vielleicht ist das ein ganz gutes Omen. Wir wissen, was auf uns zukommen kann, wenn man die jungen, gut ausgebildeten Spieler machen lässt. Das vergangene Wochenende hat uns zudem gezeigt, dass in dieser Liga nichts von alleine geht. Wir müssen ganz schnell in die Spur kommen“, sagte Lottner vor der Fahrt in den Breisgau. Der FCS-Trainer kündigte an, sein Team auf mehreren Positionen zu verändern. „Es geht nicht darum, alles auf den Kopf zu stellen. Gegen Frankfurt hätte ich sieben oder acht Mann rausholen können. Die Dinge haben nicht funktioniert, wie sie sollten. Es geht nun erst einmal darum, Stabilität reinzubekommen.“
Einer, auf den es in Freiburg ankommen wird, ist Abwehrspieler Steven Zellner, der selbstkritisch mit der Auftaktniederlage gegen den FSV Frankfurt umgeht: „Wir waren alle nicht gut, ich auch nicht. Das hat mich nach der ordentlichen Vorbereitung schon gewundert. Aber das Spiel ist abgehakt und mit einem Sieg können wir vieles wieder gutmachen“, sagte der Primstaler.
Während Zellner sicher in der Startformation stehen wird, ließ Trainer Lottner die weiteren Veränderungen offen. Fatih Köksal muss noch ein Spiel Sperre absitzen, Sebastian Jacob wird wohl erst Mitte des Monats wieder ins Trainingeinsteigen. Die Langzeitverletzen Martin Dausch und Marlon Krause sind ohnehin bis auf weiteres kein Thema. „Wir haben derzeit 19 Feldspieler, von denen sechs keine Minute gespielt haben, also auch an der Niederlage nicht beteiligt waren. Da gibt es viele Möglichkeiten“, sagte Lottner. Bergmann an der Pfeife Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Manuel Bergmann. Ihm assistieren an den Linien Maurice Kern und Marc List.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here