Die Saarland Hurricanes empfingen nach dem Abstieg in der Neuen Saison in der German Football League 2 die Gießen Golden Dragons.

Nach dem guten Auftakt in Montabaur wollten die Jungs von Headcoach Joe Sturdivant ihre Position an der Tabellenspitze stärken.

Das Spiel beginnt und die Hurricanes returnen den Kick der Dragons. Dann zeigte die Offensive erstmal was in ihr steckt, als Quarterback Dale Brock das erste Mal richtig seine Wild Reciver fand und einen Touchdown zum 6:0 erzielte. Die Saarland Hurricanes verschossen danach den Extrapunkt. Gießen musste danach punten denn die Defensive der Gastgeber stand gut. Auch die Hurricanes fanden keinen Weg durch die Defensive der Gäste und musste punten. So endete das 1.Viertel mit 6:0 für die Hurricanes.

Das 2.Viertel startete nicht gerade gut, denn Dale Brock warf eine Interception. Die Hurricanes Defensive standen danach richtig gut und beim 3.Versuch wurde der Gäste Quarterback gesackt und die Dragons mussten wieder punten. Der Quaterback der Hurricanes Dale Brock zeigte danach wieder seine Stärke und verteilte den Ball an Nick Sweet der den 2. Touchdown des Tages zum 12:0 verbuchte. Nun zeigte Coach Sturdivant was in seiner Mannschaft steckt und lies eine 2-Point Conversion spielen und das war erfolgreich, so stand es 14:0. Im weiteren Spielverlauf wurde es etwas merkwürdig, als die Referees innerhalb  3 Minuten 2 Spieler der Hurricanes des Spieles verwiesen.

Nun kickte Gießen und verkürzte auf 14:3.

Kurz vor Ende des 2.Viertel lud dann Dale Brock zum nächsten Streich, als er eine Hail Mary zum 20:3 warf.

Nach der Pause versuchte Gießen mehr, aber als man einen Fake Punt spielen wollte wurde der QB gesackt.

Der Quaterback der Hurricanes fand wieder Marvin Fuchs der den nächsten Touchdown erzielte, nach dem guten Kick stand es 27:3. Die Hurricanes waren nun auch in der Defensive stark und Jerrett Lecas fing eine Interception. Hurricanes Quaterback findet Jan Pletsch Touchdown, ein guter Kick und es stand 34:3. Nun war das Spiel entschieden.

Im Letzten Viertel erzielte Gießen direkt einen Touchdown, verwandelte den Kick und so stand es 34:10. Die Gastgeber mussten danach punten und Gießen erzielte den nächsten Touchdown, sie kickten gut, so stand es auf einmal nur noch 34:17.

Der Stark aufspielende Marvin Fuchs lief dann zum nächsten Touchdown auch dieser Kick war gut so erhöhten die Hurricanes auf 41:17. Zum Schluss wurde dann wieder Gießens Quaterback gesackt, aber der Gastgeber konnte es nicht nutzen. Kurz vor Ende verkürzten die Gäste per Touchdown und Kick auf 41:24.

Am Ende war es ein verdienter Sieg und so stehen die Hurricanes ungeschlagen an Platz1


Zu Fotos des Spiels

Ähnliche Fotos:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here