Bis Ende 2018 flächendeckende Breitbandversorgung

Laut Breitbandatlas Saarland (https://www.breitband-datenportal.de) besteht bei Breitbandverbindungen ab 50 Mbit/s in einem Großteil der Gemeinde Eppelborn bereits eine recht gute Verfügbarkeit. Die guten Verbindungswerte sind berechnete Werte und ergeben sich insbesondere aus der hohen Ausbaudichte von Kabel Deutschland, jetzt Vodafone, in der Gemeinde Eppelborn. In Randbereichen der Gemeindebezirke, in denen keine Breitbandversorgung besteht, kann sich die Verbindungsgeschwindigkeit aufgrund der Entfernung zu zentralen Einspeisungsstellen allerdings erheblich verschlechtern. Aus diesem Grund sind Anbieter wie die Deutsche Telekom und Inexio erfolgreich dabei, die Bandbreiten ihrer Internetverbindungen auszubauen.

Heute erfolgte der offizielle Startschuss für das Breitbandnetz der Telekom. Der nächste Schritt wird dann voraussichtlich der Einstieg in den Bau eines Giganetzes sein.

Der Glasfaser-Ausbau für rund 4.260 Haushalte in Eppelborn und den Ortsteilen Bubach, Calmesweiler, Habach, Hierscheid und Humes ist abgeschlossen. Die ersten Kunden surfen bereits mit 100 Mbit/s im Netz. Dieser Anschluss bietet jetzt alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen: Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten von zu Hause. Technologien wie Virtual Reality, Telemedizin und Smart Home sind jetzt anwendbar.

Bruno Stolz, der Regionalmanager der deutschen Telekom, berichtete, dass die neuen Anschlüsse ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchbar sind.

Als Ende des Erstausbaus (Glasfaseranschluss der Verteilertechnik und Umbau der Verteilerkästen auf neue Technik) ist je nach Ortsteil der Gemeinde Eppelborn August bis spätestens Dezember 2018 geplant.

Im geplanten Neubaugebiet „Wacken II“ in Bubach-Calmesweiler wird die Telekom ihre Glasfaserverbindungen bis in jedes Baugrundstück verlegen. Gestern fand eine große öffentliche Informationsveranstaltung in der Hirschberghalle in Bubach statt, bei der über 160 bauinteressierte Bürger/innen von der Gemeinde Eppelborn und dem Erschließungsträger, der Levo Bank, über den Bebauungsplan, die 30 Verkaufsgrundstücke, die Staffelung der Verkaufspreise sowie Vergabekriterien informiert wurden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here