v.l.n.r.: Marcel Carl, Sebastian Jacob ,José Pierre Vunguidica, Benjamin Kessel, Martin Dausch - Foto: (c) Andreas Lang
v.l.n.r.: Marcel Carl, Sebastian Jacob ,José Pierre Vunguidica, Benjamin Kessel, Martin Dausch – Foto: (c) Andreas Lang

Tholey. Der FC Saarbrücken hat sein fünftes Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den algerischen Erstligisten JS Kabylie mit 3:2 gewonnen. Einen Gegner, der in der Vergangenheit mehrfach die afrikanische Championsleague und das Äquivalent zum Europapokal gewonnen hat, aber im Saarland offenbar noch Orientierungsprobleme hat, weswegen der Anpfiff mit zirka 20-minütiger Verspätung erfolgte. Benjamin Kessel erzielte mit dem 1:0 seinen ersten Treffer in Blau-Schwarz, weiter trafen die Stürmer Pierre José Vunguidica und Sebastian Jacob. Die Nord-Afrikaner kamen jeweils beim Stand von 2:0 und 3:1 zum Anschlusstreffer. In einer teilweise hart geführten Partie musste Marcel Carl verletzt raus, der FCS beendete das Spiel in Unterzahl. Vor diesen vorletzten Test wurde bekannt, dass Offensivspieler Martin Dausch mit einer Achillessehnenverletztung pausieren muss. Zum letzten Test vor dem Ligastart am Sonntag, 29. Juli, gegen FSV Frankfurt, tritt der FCS kommenden Samstag im Rahmen eines Stadionfestes im Saarbrücker Sportfeld gegen die SG Wattenscheid /Anstoß jeweils 14 Uhr) an. Im Anschluss an das Spiel wird die Mannschaft vermutlich Autogramme geben.

FCS: Cymer – Oschkenat, Miotke, Kessel – Fassnacht, Zeitz, Obernosterer, Quirin, Wenninger – Vunguidica, Jurcher. Eingewechselt: Jacob, Carl, Jänicke, Mendler, Holz, Kehl-Gomez, Müller, Mendy, Zellner Perdeday.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here