Alles war angerichtet, tolle Halle, tolle Zuschauer und Mega interessante Partien zum Finaltag.

Beim ersten Spiel hieß es Fraueneinzel Finale.
Nitchaon Jindapol(Thailand) spielte gegen Beiwen Zhang(USA) Setzliste 2gegen1.
Es war ein Mega knappes und extrem hochkarätiges Final das Jindapol mit 21:17,15:21,12:19 gewann.
Das 2.Finale war dann Mixedpaarung.
Hier spielten He/Du(China) gegen Rasmussen/Kjaersfeld(Dänemark) in einer klasse Partie gewann das Chinesiche Duo mit 21:18 und 21:17.
Nun war das Doppel der Frauen an der Reihe.
Die Nummer 2 der Setzliste Kititharakul/Prajongjai(Thailand) hatte es mit dem stark aufspielenden Doppel Araki/Matsuda(Japan)zu tun. Das Duo aus Thailand lies ihren Gegnerinnen nach dem 1.Satz 21:19 der noch knapp war im 2. Satz mit 21:6 keine Chance.
Es Folgte der nächste Kracher.
Rasmus Gemke(Dänemark) spielte gegen Hsu Jen Hao(Taiwan), Gemke spielte das Turnier seiner noch jungen Karriere und zeigte was in ihm steckt und gewann mit 21:18,21:10.
Das Letzte Doppel war dann ein Badminton Spektakel
Die an Nummer 2 gesetzten Astrup/Rasmussen(Dänemark) spielten gegegn Alfian/Ardianto(Indonesien). Es war Badminton auf dem höchsten Level, es war alles geboten worden harter Kampf, tolle Ballwechsel und Spannung pur.
Das Duo aus Dänemark unterstrich seine aufstrebende Form und gewann mit 21:19,19:21und 21:18


Zur Fotogalerie Finaltag bei den Bitburger Badminton Open

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here